VÖLKERSCHLACHTEN

VÖLKERSCHLACHTEN ist ein fringe writers Projekt von Schaubühne Lindenfels, Leipzig und fringe ensemble, Bonn, gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

Künstlerische Leitung: Frank Heuel, René Reinhardt
Raum/Ausstattung: Annika Ley, Lisa Schiller-Witzmann
Mitwirkende: 14 SchauspielerInnen/Musiker
Autoren: 9 Autoren (RUS/LV/CRO/I/FR/D/DK/IS/NL)

In Abgrenzung zur absehbaren touristischen “Ausschlachtung” und lokalpatriotischen Vereinnahmung eines Kriegsereignisses anlässlich der Feierlichkeiten zum 200. Jubiläum der Völkerschlacht zu Leipzig unternehmen die Schaubühne Lindenfels aus Leipzig und das Bonner fringe ensemble in einer multinationalen Textschlacht gemeinsam den Versuch, die Motive der nicht endenden großen Schlacht(en) zu ergründen.
Auf zwei Jahre angelegt, durchläuft Völkerschlachten drei aufeinander aufbauende Phasen kollektiver Arbeit zwischen neun Autoren und vierzehn Schauspielern verschiedener Nationalitäten. Ziel ist es, Autoren und Schauspielern den Raum zu geben als Einheit zu arbeiten, um ein zeitgemäßes, auf kollektiven Arbeitsformen basierendes Autoren-Theater weiterzuentwickeln.
Auftakt des Projektes bildete im Herbst 2012 ein Workshop aller beteiligten Künstler, aus dem die Konzeption des Front Theaters hervorging.
Im zweiten Teil wird das Millennium Front Theater Realität und zwischen dem 28. Mai und 15. Juni an vier Abenden pro Woche auf dem Jahrtausendfeld für das Publikum immer wieder neue Textschlachten entfachen. So vielstimmig wie das internationale Ensemble werden auch die Vorstellungen sein, in denen sich Sprachen und Perspektiven mischen. In weiteren insgesamt drei Wochen macht das Millennium Front Theater Station in Bonn und in Münster, wo es den kollektiven Arbeitsprozess fortsetzen wird.
Anfang 2014 werden die bearbeiteten und editierten Theatertexte der Autoren als Uraufführung unter dem Titel „Vor den Hunden“ in Leipzig und Bonn präsentiert.
Die Zusammenarbeit von Schaubühne Lindenfels und fringe ensemble zielt auf die Weiterentwicklung eines modernen, auf kollektiven Arbeitsformen basierenden Autoren-Theaters ab.

 

Mehr Infos unter www.mft-blog.de und www.voelkerschlachten.net

Video